Letzte Woche hatte ich auf die Schnelle mit Zucchini, die anfingen, nicht mehr so super auszusehen, eine Quiche gemacht.

Zucchini-Feta-Quiche

Harald von Cahama, den ich letzten Winter beim Würzburger Foodblogger-Treffen auch persönlich kennen gelernt hatte, kommentierte: “Beeil dich mit dem Rezept! Wir haben Zucchini ohne Ende und suchen neue Verwendungen.  Sieht sehr lecker aus. Kochen bzw. backen wir garantiert bald nach.”

Jetzt hat das doch ein wenig gedauert… Bei dem Wetter geht gerade anderes vor und Bloggen gerät etwas ins Hintertreffen. Ich habe die Zucchini-Quiche jetzt vorgezogen und blogge sie als erstes, speziell für Dich, Harald!

Zubereitung Mürbeteig - Zucchini-Feta-Quiche

Zum Glück hatte ich genügend Fotos geschossen, so dass ich die Zubereitung auch ein paar Tage später hoffentlich richtig dokumentiert habe. 🙂

Zubereitung Zucchini-Feta-Quiche

Inzwischen dümpeln massig Fotos von Zubereitungsschritten und fertigen Essen auf der Festplatte herum und ich komme nicht dazu, sie zu verbloggen.

Aber das geht glaube ich den meisten Bloggern so, man kocht und backt ja viel mehr als man bloggt… Von den nicht-verbloggten Reisen möchte ich gar nicht anfangen… 😉

Zucchini-Feta-Quiche

Hier also das Rezept:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Zucchini-Feta-Quiche
Kategorien: Backen, Pikant, Mürbeteig, Zucchini, Sommer
Menge: 1 Pieform 28-30 cm oder 1 Springform 26-28 cm

Zutaten

Etwas Butter und Mehl für die Form
H FÜR DEN MÜRBETEIG
80 Gramm Dinkel; frisch gemahlen
140 Gramm Weizenmehl Type 405
1 Ei (Größe M)
1 Eigelb (Größe M)
1 Prise Salz
1 Prise Paprikapulver oder Pimentón de la Vera; evtl.
100 Gramm Kalte Butter
H FÜR DEN BELAG
2-3 Zucchini
1 Frühlingszwiebel
2 Eier (Größe M)
Etwas Zitronenschale
150-200 Gramm Schmand oder Crème fraîche
Schwarzer Pfeffer, Salz
Chili; gemahlen oder Pimentón de la Vera
1 Essl. Frischer Oregano
1 Prise Getrockneter Oregano
150-200 Gramm Feta

Quelle

Standardrezept, etwas improvisiert
Erfasst *RK* 23.07.2014 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Eine backofenfeste Form mit Butter einfetten und mit etwas Mehl bestäuben.

Mehl in eine Rührschüssel geben, Ei, Eigelb, Gewürze zugeben. Butter klein würfeln und dazu geben. Alles schnell mit den Knethaken der Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten lassen. Den Teig mit den Händen in die Form drücken, dabei einen ca. 2 cm hohen Rand formen und für eine gute halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Währenddessen die Zucchini waschen, Stiel und Ende entfernen und in dünne Scheiben hobeln. Frühlingszwiebel in Scheiben und Feta in Würfel schneiden. Zucchini und Frühlingszwiebel mischen. Feta separat bereit stellen.

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze, 160°C Umluft oder Gas Stufe 3 vorheizen.

Eier, Schmand oder Crème fraîche in eine Schüssel geben, Zitronenschale, Kräuter und Gewürze dazu und mit einem Schneebesen verquirlen. Diese Masse auf die Zucchini und Frühlingszwiebeln geben. Den Großteil der Fetawürfel zugeben und vermischen. Das geht am besten mit den Händen.

Die Backform aus dem Kühlschrank holen. Den Teig mehrfach mit einer Gabel einstechen, damit er beim Backen gleichmäßig aufgeht. Die Gemüse-Ei-Schmand-Masse hineingießen und gut verteilen. Den restlichen Feta darüber krümeln und die Quiche für ca. 40-45 Minuten im vorgeheizten Backofen backen, bis die Oberfläche leicht gebräunt ist. Nach dem Herausnehmen ca. 10 Minuten ruhen lassen.

Die Quiche schmeckt heiß, lauwarm und kalt.